NORMUNGSANFORDERUNGEN FÜR DIE PLANUNG VON UNTERIRDISCHEN BAUWERKEN

Tunnelprojekte in Europa sind ein wesentlicher Bestandteil der Infrastruktur, und es besteht ein ständiger Bedarf an neuen Tunneln. Straßen- und Eisenbahntunnel spielen eine wichtige Rolle in der modernen Wirtschaft, da sie täglich Tausende von Menschen und Tonnen von Gütern befördern.
Unterirdische Bauwerke, insbesondere Tunnel, sind einzigartige Bauwerke, deren wichtigste Entwurfsüberlegungen und strukturelles Verhalten sich von anderen Bauwerken, wie Gebäuden und Brücken, unterscheiden, da das wesentliche Element in Tunneln der Boden selbst ist.
Trotz der besonderen Merkmale des Tunnelbaus gibt es derzeit keine europäischen Tunnelbaunormen oder harmonisierte Leitlinien auf europäischer Ebene.
Angesichts dieser Tatsache und der strategischen Bedeutung des Baugewerbes auf dem europäischen Markt hat das Join Research Center (JRC) der Europäischen Kommission im Jahr 2017 Aktivitäten zur Bewertung des Normungsbedarfs für den Entwurf von unterirdischen Bauwerken eingeleitet.
In dem (2019 veröffentlichten) technischen Bericht der GFS heißt es, dass die Entwicklung von Entwurfsnormen für Tunnel und unterirdische Bauwerke (zumindest für typische Konfigurationen) wünschenswert ist und dass es wünschenswert wäre, die Harmonisierung der Entwurfsnormen zumindest zwischen den Ländern auf europäischer Ebene zu fördern, und dass diese Leitlinien in Übereinstimmung mit den Eurocodes erstellt werden sollten, deren Überarbeitung derzeit in Arbeit ist.

pdf herunterladen.

Weitere Informationen

Einkaufswagen

0
bild/svg+xml

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Weiter einkaufen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, erklären Sie sich mit der Annahme der oben genannten Cookies und unserer Cookie-Politik einverstanden.

ACCEPT
Cookie-Hinweis

Comunicamos la triste noticia del fallecimiento el pasado día 1 de diciembre de D. Rolando Justa Cámara, Ingeniero de Caminos, Canales y Puertos y miembro activo de AETOS, con una participación destacada en varios Grupos de Trabajo y como profesor del Máster en Túneles y Obras Subterráneas.

Lo echaremos de menos. D.E.P.