Präsentation des Technischen Leitfadens: Instrumentierung und Auskultation bei Planung und Bau von Stadttunneln

Diego Martínez Sánchez, Bauingenieur von INECO, und Mitglied der AG 11-20 über Städtische Probleme. Unterirdische Lösungen war für die Präsentation des Technischen Leitfadens zur Instrumentierung und Auskultation bei der Planung und dem Bau von Stadttunneln auf der AETOS-Gedenkkonferenz zum 40-jährigen Bestehenverantwortlich.

Während seiner Präsentation, die über den folgenden Link heruntergeladen werden kann, betonte Diego den Zweck, die Bedeutung und die Etappen der Auskultationsprojekte, die in diesem Technischen Leitfaden enthalten sind, der stets die Nützlichkeit und den praktischen Ansatz innerhalb der Merkmale, die ein technisches Dokument wie das, mit dem wir uns befassen, haben muss, zum Ziel hat.

Zweck des technischen Leitfadens

- Darstellung der verfügbaren Techniken für die Instrumentierung und Überwachung von Tunnelarbeiten und des betroffenen Bodens.
- Aufzeigen der Probleme bei der Messung, Kalibrierung und Verwendung der verschiedenen Arten von Sensoren.
- Nennen Sie Beispiele für die gängigsten Überwachungspläne für unterirdische Bauwerke und typische Abschnitte.
- Aufzeigen der Möglichkeiten von punktuellen und automatischen Messungen und deren Verwaltung.
- Anmerkung: Die Instrumentierung endet nicht mit dem Beginn der Bauarbeiten, sondern muss (zumindest teilweise) so ausgelegt sein, dass das Verhalten der Bauarbeiten in
im Dienst.

Auskultation von Tunneln-AETOS_EDITED_v1Die Bedeutung der Auskultation:

- Heutzutage ist die Auskultation zu einem leistungsfähigen Werkzeug im Dienste der Technik geworden, das der Notwendigkeit entspricht, das Verhalten unserer Werke zu kennen und angemessen zu kontrollieren.
das Verhalten unserer Werke.
- In Tunneln kommt der Auskultation eine besondere Bedeutung zu, da ihre Planung im Allgemeinen auf empirischen Methoden oder theoretischen Berechnungen nach komplexen und teilweise unsicheren Modellen beruht. Außerdem bestehen große Unsicherheiten hinsichtlich der Eigenschaften und des Verhaltens des Bodens.
- Die Auskultation liefert Informationen von großem Wert (Ausgrabungen und Bedingungen), die in städtischen Umgebungen von größerer Bedeutung sind. Auf diese Weise können Entscheidungen getroffen und gegebenenfalls Abhilfemaßnahmen konzipiert und umgesetzt werden.

Etappen der Überwachung von Projekten:

- Definition der zu messenden Größen unter Angabe der Parameter des zu kontrollierenden Phänomens, wie z. B. des Messbereichs oder der erforderlichen Genauigkeit der Messungen.
- Festlegung der am besten geeigneten Geräte, die installiert werden sollen, nicht nur um die im vorigen Abschnitt gestellte Aufgabe zu erfüllen, sondern auch um dies auf die bestmögliche Art und Weise in Bezug auf Robustheit, Langlebigkeit, Ablesesystem usw. zu tun.
Lesesystem, usw.
- Installation der Geräte vor Ort. Diese Phase muss von Fachleuten vor Ort und in engem Kontakt mit dem Auftragnehmer durchgeführt werden.
- Überwachung des Auskultationssystems gemäß den festgelegten Kriterien für die Ablesehäufigkeit.
- Technische Interpretation der Ergebnisse.

[Zeile]
[one_half_column] [button style="btn-danger" url="http://www.aetos.es/wp-content/uploads/2014/06/Presentacion_Guía-de-auscultación-e-instrumentación.pdf" size="" block="false" target="_self"] Präsentation herunterladen [/button][/one_half_column][/one_half_column]
one_half_column] [/one_half_column] [/one_half_column
[/row]

Einkaufswagen

0
bild/svg+xml

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Weiter einkaufen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, erklären Sie sich mit der Annahme der oben genannten Cookies und unserer Cookie-Politik einverstanden.

ACCEPT
Cookie-Hinweis

Comunicamos la triste noticia del fallecimiento el pasado día 1 de diciembre de D. Rolando Justa Cámara, Ingeniero de Caminos, Canales y Puertos y miembro activo de AETOS, con una participación destacada en varios Grupos de Trabajo y como profesor del Máster en Túneles y Obras Subterráneas.

Lo echaremos de menos. D.E.P.